Home

Forschungsprojekte

Publikationen

Vita

Bibliographie zu Kleidung und Mode

Lexikon der Textildesigner

       Lexikon der Textildesigner 1950 - 2000

 

Prof. Dr. Jutta Beder

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Warren, Mary

1954/55 Entwurf eines Druckstoffes („Spinners“) für Heal’s of London.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 294



Wasmer, Lisa

Um 1947 Schülerin in der Fachklasse für Weberei unter H. Hürlimann an der Kunstgewerbeschule Zürich; dort Entwurf und Ausführung eines Mantelstoffes, aufgenommen in die Sammlung des Kunstgewerbemuseums Zürich.

Lit.: Billeter, Erika (Hrsg.): Europäische Textilien. Sammlungskatalog Nr. 1 des Kunstgewerbemuseums Zürich 1963, ca. S. 107



Weber, Gerhard

Frankfurt a.M.

Um 1950 Entwurf eines Dekorationsstoffes („Realgar“) im Rahmen eines Wettbewerbs für Stoffdruckentwürfe, angekauft von der Mechanischen Weberei Pausa, Mössingen/Tübingen.

Lit.: Heimtex, 4. Jg., Heft 6, 1952, S. 24; Hirzel, Stefan: Kunsthandwerk und Manufaktur in Deutschland seit 1945. Berlin 1953, ca. S. 70



Wefring, Tusta

Dänemark, Stoffdruck-Designerin.

1960 Entwurf für einen Fenstervorhang. Probetuch im Lehrerseminar Skive, Dänemark.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb. 160



Weiler, Ursula

Um 1950 Entwurf eines Vorhangstoffes, der als Studienarbeit am Institut für Stoffdruck der Staatlichen Werkakademie Kassel hergestellt wurde.

Lit.: Hirzel, Stefan: Kunsthandwerk und Manufaktur in Deutschland seit 1945. Berlin 1953, S. 59



Werner, Woty

* 27.11.1903 in Berlin, + 1971; Malerin, Weberin, Entwerferin.

1919-26 Studium der Malerei in Berlin und München. 1926-30 Studienaufenthalte in Paris und München. Seit 1931 mit dem Maler Theodor Werner verheiratet, lebte 1931-36 in Paris, anschließend in Potsdam, wandte sich dort nach dem Besuch der Fachschule für Weberei von der Malerei zur Bildweberei. Entwurfsarbeit unmittelbar am Webstuhl, anfangs gegenständlich, später abstrakt. 1945-59 Wohnsitz in Berlin, danach in München. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland; u. a. ausgezeichnet mit dem Ehrendiplom der Mailänder Triennale 1954.

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990



Werthmüller

In den 1960er Jahren Entwürfe für Stoffe, die bei Taunus Textildruck, Oberursel, bedruckt wurden.

Lit.: Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruckm in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 20, 21



Wessel, Birgit

Norwegen

Um 1960 Entwürfe für Einrichtungsstoffe für Vakre Hjem.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb. 170, 354



Wessels, Gesine

Berlin

Studium Textildesign an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Diplom 1983, danach Leiterin der Abteilung Druckgestaltung im Atelier Textil des Modeinstituts Berlin. 1988-1990 Meisterschülerin für Modedesign an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Freie Mitarbeit für verschiedene Firmen der Textil- und Bekleidungs-industrie, seit 1993 eigenes Atelier. Konzeptionelle und gestalterische Arbeit mit den Schwerpunkten Druck- und Strickdesign, Kolorierung, Kostüm- und Bühnenbild, Betreuung der Realisierung in den Industrien. Auftraggeber: Sigmum AG, BEST, Sherry-Lane; verschiedene Theater.

Lit.: Internationales Design Zentrum Berlin e.V. (Hrsg.): Design im Portrait. Neue Bundesländer und Berlin. Berlin 1994



Westfall, Carol

USA

Im „Internationalen Design-Jahrbuch 1996/97“ mit einem Stoffentwurf (Unikat) vertreten.

Lit.: Mendini, Alessandro (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1996/97. Schopfheim 1996, S. 168



Abb.: Dessin ‘Strobes’ Unikat 1996/97, bedruckte Seide / USA (Mendini, S. 168)

White, Ann

Anfang der 1980er Jahre Entwurf für einen Einrichtungsstoff oder evtl. eine Tapete für Warner & Sons, England; Teil der Kollektion „Designer’s Choice“.

Lit.: Schoeser, Mary: Fabrics and Wallpapers. Twentieth-Century Design. New York 1986, S. 104



White, Mary

1954/55 Entwurf eines Druckstoffes.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 294



Wichard, Frits

* 1907 in Amsterdam, + 1976.

Abendkurse an der Quellinusschule in Amsterdam. Seit 1931 Tätigkeit bei De Ploeg im Magazin, nebenbei Entwürfe für Gardinenstoffe. 1933 Einrichtung eines eigenen Ateliers in Bergeijk. Ab 1937 Entwerfer für De Ploeg. Ab 1940 freiberufliche Tätigkeit. Seit 1947 wiederum feste Anstellung bei De Ploeg. Auszeichnungen: 1954 Silbermedaille auf der Triennale Mailand; zweimal Auszeichnung ‘Singe d’Or’ in Brüssel. 1955/56 Entwurf eines Druckstoffes („Autumn“) für De Ploeg.

Lit.: Boterenbrood, Helen: Weverij de ploeg von 1923 tot 1957. Tilburg 1984; Boterenbrood, Helen: Kledingstoffen van weverij De Ploeg uitgebracht in de jaren vijftig. In: KOSTUUM. Jaaruitgave van de Nederlandse Kostuum-vereniging voor mode en streekdracht, 1989, S. 47, 48; ploegstoffen. Niederländische Textilien von 1923 bis heute. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1990, Farbtafel vor S. 19, S. 21, 22, 24 und Farbtafel nach Tafel ‚Judithera‘, 37, 38, 39; Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 297



Wickmann, Irmgard

Um 1976 Stoffentwurf für Zimmer & Rohde, der bei Taunus Textildruck, Oberursel, bedruckt wurde.

Lit.: Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 54, 67



Wieland, R. R.

In den 1950er Jahren freischaffender Entwurfszeichner von Textilien, u. a. für die Firma Thorey in Mering und Falkensteiner Gardinenweberei. Drei Druckstoffe in der Neuen Sammlung München.

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 234, 242



Wierer, Mechthild

* 1933; Entwerferin.

Studium an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien und Meisterprüfung in Berlin. Fortbildung an der Académie des Art Décoratifs Paris, Abteilung Theaterdekoration und Kostüm. Tätigkeit als Modellistin in verschiedenen DOB-Firmen Berlins wie auch in einem Pariser Haute-Couture-Haus. Zahlreiche Forschungsaufträge innerhalb der Textil- und Bekleidungsindustrie. In den letzten Jahren als Designerin vor allem für Farben, Textilien und Entwurfschnitte tätig. Zwei Stoffe in der Neuen Sammlung München.

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 237



Wight, Don

* 1924, USA; Textildesigner, Fotograf, Künstler.

Um 1971 Entwurf für einen Dekorationsstoff („Leaves of Grass“) für Jack Lenor Larsen, USA.

Lit.: Jack Lenor Larsen Retrospektive. Ausst. Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld. Krefeld 1995, S. 49; design report. Heft 1 / 2, 1996, S. 79; Dictionnaire International Des Arts Appliqués et du Design, Paris 1996, S. 633



Wijma, Marrit

Entwürfe in den 1980er Jahren für De Ploeg.

Lit.: ploegstoffen. Niederländische Textilien von 1923 bis heute. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1990, S. 34, 41



Wilder, Fanny

Um 1987 Entwürfe für Einrichtungsstoffe, die in der Contemporary Textile Gallery in London ausgestellt wurden.

Lit.: Sanderson, Kylie (Hrsg.): British Fabrics. An illustrated sourcebook of textiles, lace, trimmings, rugs and carpets. New York 1988



Willcox, Eliza

1967/68 Entwurf eines Stoffes („Chan-Chan“) für Jack Lenor Larson, Inc, USA.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 60s Decorative Art. Köln 2000, S. 334



Williams, Haydon (oder Hayden)

In den 1960er Jahren bis mindestens Ende der 1970er Jahre Stoffentwürfe für Heal Fabrics. Nachweisbar: Druckstoffe „Extension“, 1976 und „Fantasia“, um 1980.

Lit.: MacCarthy, Fiona: All things bright and beautiful. Design in Britain 1830 to today. London 1972, Abb. 269; Schoeser, Mary: Fabrics and Wallpapers. Twentieth-Century Design. New York 1986, S. 103



Willis, George

Um 1951/52 Entwurf für einen Dekorationsstoff für Liberty & Co. Ltd, England.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 276



Wilson, Lynne

* 1952

Studium an der Fachhochschule Kingston, England und am Royal College of Art. Ab 1979 Arbeiten in Italien für Cassina und Mario Bellini, anschließend selbständige Tätigkeit. 1983 Präsentation des Sessels „Lotto“ für Mobilia Italia auf dem Salone del Mobile. 1985 Ausstellung der ersten Textilkollektion für Assia, dann hauptsächlich Weiterarbeit als Designerin. November 1986 Gastdozentin am Royal College of Art. 1987 Teilnahme an der Triennale in Mailand. Zusammen mit Francesco Binfare mit Stoffentwürfen für Assia für Cassina, Italien im „Internationalen Design-Jahrbuch 1992/93“.

Lit.: Putman, Andrée (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1992/93. München 1992, S. 155



Abb.: Segni sull’ Acqua Kollektion 1992/93, Stoff: Assia für Cassina / Italien (Putman, S. 155)

Winter, Fritz

22.9.1905 in Altenbögge bei Dortmund, + 1.10.1976 in Herrsching am Ammersee; Maler.

Ausbildung zum Elektriker; Bergmann. 1927-1930 Schüler am Bauhaus. In den 1930er Jahren auch kunstgewerbliche Arbeiten. Mitte der 1950er Jahre Stoffentwürfe (Druckstoff, Qualität „Sandra“, Dess. 9671/05, 1955 und Kunsstofffolie um 1956) für Heinrich Habig, Herdecke/Ruhr.

Lit.: Heimtex, 8. Jg., Heft 11, 1956, S. 67; Heimtex, 9. Jg., Heft 12, 1957, S. 40; Kindlers Malerei-Lexikon, Köln, o.J.



Witteveen, Willem Eise

* 2.8.1952 in Hengelo, Niederlande; Textilentwerfer.

Ausbildung an der Akademie Industriele Vormgeving (Akademie für industrielle Formgebung) in Eindhoven, Studiengang Textilentwurf. Von 1977-82 als Designer bei N.V. Brabantse Textielmy. „Artex“, Aarle Rixtel, Niederlande, seit 1982 Tätigkeit für Weverij de Ploeg, Bergeyk. 1989 Teilnahme an Projekt/Ausstellung „Vierzehn Entwürfe für die Weberei De Ploeg“. Sein Dekorationsstoff „Piste“ wurde 1989 durch das Design-Zentrum Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Ein Stoff in der Neuen Sammlung München.

Lit.: ploegstoffen. Niederländische Textilien von 1923 bis heute. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1990, S. 15, 33 und Tafel nach S. 36, 42-45; Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 309



Wolbert, Mariette (oder Marriet)

Um 1990 Entwürfe für Webstoffe für De Ploeg; 1989 Auszeichung des Design-Centers Stuttgart für einen Bezugsstoff. 1990 Auszeichnung des Design-Zentrums Nordrhein-Westfalen für einen Dekoratonsstoff.

Lit.: ploegstoffen. Niederländische Textilien von 1923 bis heute. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1990, S. 34, 35



Wolf, Margot

In den 1950er Jahren Studium an der Textilingenieurschule Krefeld. Dort im Rahmen der Ausbildung in der Klasse für Webgestaltung Entwurf eines Dekorationsstoffes, vermutl. 1. Hälfte der 1950er Jahre.

Lit.: Textilingenieurschule Krefeld (Hrsg.): 100 Jahre Textilingenieurschule Krefeld, Krefeld 1955, S. 108



Wöllert, Ingrid

Doberlug-Kirchhain; Firmenname: Design Konzept

Nach der Lehre als Musterzeichnerin und zweijähriger Praxis in einer sächsischen Textildruckerei Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee; 1984 Diplom als Flächengestalterin. Bis 1991 Gestalterin für Druckdessins im Angestelltenverhältnis, Spezialisierung auf Kindersortimente. Seit 1992 selbständige Designerin. Gestaltungskonzeptionen vorwiegend für Produkte für Kinder, z.B. Tapeten, Papiere, Textilien. Erarbeitung von Erscheinungsbildern für Firmen und Organisationen. Auftraggeber: Textilindustrie, Tapetenfirmen, Papierhersteller.

Lit.: Internationales Design Zentrum Berlin e.V. (Hrsg.): Design im Portrait. Neue Bundesländer und Berlin. Berlin 1994



Wollner, Gretl

Künstlerin und Textildesignerin.

In den 1940er Jahren Ausbildung an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien bei Prof. Eduard Josef Wimmer-Wisgrill. Ab 1949 zusammen mit ihrem Mann Leo Wollner; freischaffende Tätigkeit, so z.B. für die Pausa AG. Div. Auszeichnungen, zusammen mit Leo Wollner (s. dort).

Lit.: Die Kunst und das schöne Heim, 57. Jg., 1959; Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 40, 48, 59, 65; Textilkunst international, Heft 4, Dezember 1995



Wollner, Leo

* 1925 in Wien, + 1995; Künstler und Textildesigner.

1939-49 Studium in Wien (mit zwei Jahren Unterbrechung durch Kriegsdienst) an der Höheren Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie, später an der Kunstakademie und an der Hochschule für Angewandte Kunst bei Prof. Eduard Josef Wimmer-Wisgrill. Zum Abschluß seines Studiums mit Diplom erhielt er den Staatspreis der Hochschule für Angewandte Kunst. 1947 Zusammenarbeit mit dem Architekten Josef Hoffmann im Künstlerwerkstättenverein. Ab 1949 als freischaffender Künstler tätig, zusammen mit seiner Frau Gretl. Ab 1952 bis mindestens 1959 Entwürfe für die Pausa AG. 1957-90 als Prof. und Leiter des Fachbereichs Textil an der Staatl. Akademie der Künste in Stuttgart tätig. Auszeichnungen, zusammen mit seiner Frau, Gretl Wollner: 1951 Silbermedaille auf der Triennale Mailand für einen Teppich; 1952 Gewinner eines Preises in Detroit; 1953 erster und zweiter Preis beim „Internationalen Wettbewerb für Teppichentwürfe in Detroit“; 1953 Preis beim American Institute of Decorators; 1954 Goldmedaille für einen Teppich auf der Triennale Mailand; 1955 Gewinner eines Preises des American Institute of Decorators; 1959 Preis (für angewandte Kunst) der Stadt Wien; 1961 Silbermedaille auf der Triennale Mailand für einen Vorhangstoff; 1971 in den USA Auszeichnung für einen Vorhangstoff für Knoll International; 1985 beim Wettbewerb des Bundespreises in Berlin erster Preis für ein Badehandtuch; 1989 beim Wettbewerb I & I 1989, Landesgewerbeamt Stuttgart, erster Preis für einen Teppich. Nachweisbar. Sechzehn Dekorationsstoffe für Vorhänge, 1950er Jahre („Antakia“, „Scholastika“, „Stratford“, „Fischgrat“, „Enigal“, „Stretham“, „Glan“, „Stranger“, „Farchant“, „Winowa“, „Mostar“, „Colorado“, „Ran“, „Hardanger“, „Dakar“, „Stratton“), für Pausa, Mössingen; ebenso Druckstoff „Tisa“, 1956; eine Tapete (Nr. 1706), 1960/61; Vorhangstoff „Sling K/6722/0“ für Knoll International, Stuttgart. Ausstellung von fünf Druckstoffen im Deutschen Textilmuseum Krefeld, 1983.

Lit.: Die Kunst und das schöne Heim, 57. Jg., 1959, S. 430-433; Olligs, Heinrich (Hrsg.): Tapeten. Ihre Geschichte bis zur Gegenwart (Bd. 3). Braunschweig 1969, S. 281; Architektur und Wohnform, Jg. 79, 1971, S. 98; Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 40, 48, 59, 65; Burkhardt, François, Fuchs, Heinz: Produkt - Form - Geschichte. 150 Jahre deutsches Design. (Ausst.Kat.) Berlin 1988, S. 267, Abb. 6.11; Textilkunst international, Heft 4, Dezember 1995; Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 60s Decorative Art. Köln 2000, S. 313, 330; Beder, Jutta: „Zwischen Blümchen und Picasso“ Textildesign der fünfziger Jahre in Westdeutschland. Münster 2002, S. 213-214



Wolpert, Mariette

Entwürfe in den 1980er/90er Jahren für De Ploeg. Ein Möbelstoff („Marcolo“) wurde 1989 durch das Design-Center Stuttgart ausgezeichnet.

Lit.: ploegstoffen. Niederländische Textilien von 1923 bis heute. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1990



Wood, Nicola

Um 1962 Entwurf für einen Dekorationsstoff („Armada“) für Heal’s, London.

Lit.: Die Kunst und das schöne Heim, 62. Jg., 1963/64, S. 449



Wormley, Edward J.

Um 1951/52 Entwurf für einen Stoff (“Trees”) für Schiffer Prints Division of the Mil-Art Company Ltd, USA.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 281



Wright, John

Um die Mitte der 1950er Jahre Entwurf für einen Einrichtungsstoff („Cockfosters“) für Liberty, London. 1971/72 Entwurf für einen Druckstoff („Rolling Stones“) für Fidelis Ltd, England.

Lit.: Johnston, Dan: A survey of furnishing fabrics. In: Design, Nr. 104, 1957, S. 35, Abb. 27; Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 70s Decorative Art. Köln 2000, S. 459



Wright, Steve

Großbritannien

s. De Mont, Lisette