Home

Forschungsprojekte

Publikationen

Vita

Bibliographie zu Kleidung und Mode

Lexikon der Textildesigner

       Lexikon der Textildesigner 1950 - 2000

 

Prof. Dr. Jutta Beder

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Kadow, Elisabeth

* 19.3.1906 in Bremerhaven; Malerin, Textilkünstlerin.

Ausbildung am Staatlichen Bauhaus in Weimar 1924-25 sowie an der Textilfachschule Berlin 1926-27, an der Kunstgewerbeschule in Dortmund und an der Textilingenieurschule Krefeld bei Georg Muche. Seit 1940 Dozentin für Textilentwürfe an der Textilingenieurschule in Krefeld. Nach dem Krieg Textilentwürfe u.a. für die Verseidag, Krefeld (vermutlich nicht realisiert) und für das Modehaus Eggeringhaus. Um 1950 Entwurf eines Dekorationsstoffes für Gebr. Storck, Krefeld. 1958 Nachfolgerin von Professor Muche. Teilnahme an Ausstellungen im In- und Ausland. 1967/68 vertreten auf der Ausstellung: „Die Frau - Entwerferin in der Industrie“, Ludwigshafen.

Lit.: Neppert-Boehland, Maria: German Textiles. Leigh-on-Sea 1955, Abb. 47; Architektur und Wohnform, Jg. 76, 1968; Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990



Kadow, Gerhard

* 21.12.1909 in Ülzen; Maler, Textilkünstler.

1929-1932 Studium am staatlichen Bauhaus in Dessau bei Kandinski und Klee. Abstrakter Künstler. 1933/34 Aufenthalt in Holland. 1938-50 Lehrtätigkeit an der Textilfachschule in Krefeld, seit 1950 an der Werkkunstschule in Krefeld. Gruppenausstellungen 1949 Kunsthalle Düsseldorf, 1952 Städtisches Museum Mönchen-Gladbach. Um 1950 Entwürfe für zwei Einrichtungsstoffe: „Polo“ und „Kongo“.

Lit.: Neppert-Boehland, Maria: German Textiles. Leigh-on-Sea 1955, Abb. 70;



Kaiser, Christine

Berlin

Nach der Schneiderlehre mit Facharbeiterabschluß Studium Textildesign an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Diplom 1963. Gestalterin im Zentralen Musterbüro Lengenfeld. Seit 1963 selbständig. Entwurfsarbeit für Bekleidungs- und Raumtextilien. Mitarbeiterin im Modeinstitut der DDR. 1978-1987 Lehrauftrag für Maltechnik am Fachbereich Textil der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, gleichzeitig Zirkelarbeit mit Kindern. 1990-1993 sozialpädagogische Tätigkeit in einer Freizeiteinrichtung. Mitarbeit an Trendkollektionen für Oberbekleidung. Farbgestaltung. Puppen. Kreatives Gestalten in verschiedenen Techniken für Kinder und Erwachsene. Entwürfe für Bekleidungs- und Raumtextilien, Tapeten, Folien, Geschenkpapier, Grußkarten; Siebdruck auf Papier und Stoff. Auftraggeber: VEB Frottana, Großschönau; VE Oberlausitzer Textilbetriebe, Löbau; Plauener Gardinen, Falkenstein; Modeinstitut der DDR, Berlin; Postkartenverlage.

Lit.: Internationales Design Zentrum Berlin e.V. (Hrsg.): Design im Portrait. Neue Bundesländer und Berlin. Berlin 1994



Kallesøe, Else

* 1949 in Dänemark.

Studium an der Pratt School of Art and Design in New York. Vertreten auf der Ausstellung „Design Textile Scandinave 1950/1985“ im Musée de L’Impression sur Etoffes, Frankreich.

Lit.: Colchester, Chloë: The new textiles. Trends and traditions. London 1991



Kammerer, Hanne-Nuete

Um 1950 Entwurf von zwei Dekorationsstoffen („Rehe“ und „Kreise“) für die Werkstatt für Westfalenstoffe, Detmold.

Lit.: Neppert-Boehland, Maria: German Textiles. Leigh-on-Sea 1955, Abb. 61



Kanitz

Um 1960 Entwurf von Stoffen, die u.a. von Taunus Textildruck, Oberursel, bedruckt wurden.

Lit.: Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 19



Karlby, Bent

1953/54 Entwürfe für zwei Druckstoffe („Suan-Pan“, „Mosaic“) für Frederik Fiedler A/S, Dänemark.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 291



Karmalita (auch Dauders-Karmalita)

In den 1950er Jahren Stoffentwürfe für DeWeTex, die bei Taunus-Textildruck bedruckt wurden.

Lit.: Heimtex, 6. Jg., Heft 5, 1954, S. 25; Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 1, 2



Karoni

Designerteam; s.: Huster, Heike, Kupetz, Andrej, Reichert, Jürgen



Karsky, Andrew

Um 1955 Entwurf eines Dekorationsstoffes für Rowen Inc. konwiser fabrics, New York.

Lit.: Weström, Hilde: Aufgaben und Möglichkeiten des Vorhangs. In: md (moebel+decoration), Heft 3, 1958, S. 129, Abb. 5



Kasemeier, Edgar

Um 1970 Stoffentwurf („Nicota, Dessin 6031“) für S. A. Hesslein, der bei Taunus Textildruck, Oberursel, bedruckt wurde.

Lit.: Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 31



Kauffmann (-Schlüter), Gertrud

In den 1950er Jahren Entwürfe für Stoffe, die bei Taunus-Textildruck bedruckt wurden. In den 1960er Jahren Entwürfe für die Tapetenfabrik Schleu & Hoffmann, Beuel.

Lit.: Olligs, Heinrich (Hrsg.): Tapeten. Ihre Geschichte bis zur Gegenwart (Bd. 3). Braunschweig 1969, S. 315; Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst. Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 9, 14



Kavanaugh, Gere

1958/59 Entwurf eines Druckstoffes („Kite Tails“).

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 308



Keetman, Gloria

Künstlerin

1979 mit dem Künstler Henes Mauer Gründung des „Atelier du Sud“. 1980er Jahre Entwürfe für Halstücher und Dekorationsstoffe. 1987/88 Ausstellung im Museé de l’Impression sur Etoffes, Mulhouse.

Lit.: Textilkunst international, Heft 3, September 1988, S. 124, 125



Keller, Christine

* 1966, Deutschland; Textildesignerin.

1985-1987 Ausbildung bei der Handweberin Christa Richter. 1987-93 Studium Textildesign an der Gesamthochschule Universität Kassel. 1994 „Pentiment“ Workshop bei Junichi Arai, seitdem Interesse für neue Technologien, verbunden mit dem Wissen über traditionelle textile Materialien und Techniken. Tätigkeit für Louise Lemieux-Bérubé, Montreal; Erwerb von Kenntnissen über den computergesteuerten Webstuhl; Zusammenarbeit mit der kanadischen Textilkünstlerin Anna Biro.

Lit.: Braddock, Sarah E; O’Mahony, M.: techno-textiles, London 1999, S. 85, 114



Abb.: Dessin ‘Shibori’ 1994, Jun’ichi Arai Pentiment Workshop Hamburg (Braddock, S. 85)

Keller, Isolde

Um 1949 Schülerin in der Fachklasse für Weberei unter H. Hürlimann an der Kunstgewerbeschule Zürich; dort Entwurf und Ausführug eines handgewebten Dekorationsstoffes, aufgenommen in die Sammlung des Kunstgewerbemuseums Zürich.

Lit.: Billeter, Erika (Hrsg.): Europäische Textilien. Sammlungskatalog Nr. 1 des Kunstgewerbemuseums Zürich 1963, S. 107



Kerkhoff, Ina

1982 Entwürfe für Dekorationsstoffe für den VEB Plauener Gardine Plauen; Bestandteile der Diplomarbeit an der Hochschule Burg Giebichenstein unter Betreuung von Prof. Friedrich Saalborn

Lit.: Burg Giebichenstein (Hrsg.): 75 Jahre Burg Giebichenstein 1915 bis 1990. Beiträge zur Geschichte. Leipzig o.J., S. 217, Abb. 578, S. 218, Abb. 582



Kerkovius, Ida

* 31.8.1879 in Riga, + 8.6.1970 in Stuttgart; Malerin, Textilentwerferin, Weberin.

Seit 1902 Studium der Malerei bei Adolf Hölzel in Dachau, später in Berlin und Stuttgart. Schülerin am Bauhaus in Weimar 1920-23. 1933 Ausstellungsverbot. Zahlreiche Studienaufenthalte im Ausland. Ab 1939 in Stuttgart als Malerin tätig, Entwurfszeichnerin für Wandteppiche und Weberin. Nach dem Zweiten Weltkrieg Teilnahme an internationalen Ausstellungen.

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990



Kiefer, Verena

* 24.5.1953 in Olten, Schweiz, Italien; Textilentwerferin.

1970-74 Studium an der Kunstgewerbeschule Basel, Textilfachklasse. 1975-81 Entwerferin für Gewebe und Druck bei Création Baumann. Eidgenössische Stipendien für angewandte Kunst, Studienaufenthalte in Berlin und Japan. Seit 1982 u.a. Entwürfe von Vorhängen und Bezugsstoffen für Stuttgarter Gardinen und De Boer-Design, Herrenberg. Auszeichnungen u.a.: Bundespreis „Gute Form“ 1985/86 für den Dekorationsstoff „Rai“ für De Boer-Design. Stoffe u.a. in der Neuen Sammlung München.

Lit.: design center stuttgart (Hrsg.): Textildesign 1934-1984 am Beispiel Stuttgarter Gardinen. Ausst.Kat., Stuttgart 1984, S. 107, 109, 110; Rat für Formgebung (Hrsg.): Bundespreis „Gute Form“ 1985/86. Kreatives Textildesign für den Raum - Funktion und Ästhetik. Darmstadt 1986, S. 20; Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 276; Girke-Filip, Susanne: Die Stuttgarter Gardinenfabrik GmbH im Rahmen der internationalen Textilentwicklung von 1934 bis 1990. Diss. an der Freien Universität Berlin. München 1992



Abb.: Dessin ‚Yen’ 1983, bedruckter Vorhangstoff: Stuttgarter Gardinenfabrik ( design center stuttgart, S. 110)

Kiessling, R.K.

* 1955

Studium in Hamburg und Mainz. Mitarbeiter bei dem Projekt Illuminator + Fahnen. Mitglied der Gruppe COCKTAIL mit R.K. Kiessling

Lit.: Albus, Volker; Feith, Michel; Lecasta, Rouli; Schepers, Wolfgang und Schneider-Esleben, Claudia (Hrsg.): Gefühlscollagen. Wohnen von Sinnen. Köln 1986



Kiesslin-Plewa, Steffi

Preisträgerin „Bundespreis Gute Form“ 1985/86 für einen Dekorationsstoff „Linie 04-1-V“.

Lit.: Rat für Formgebung (Hrsg.): Bundespreis „Gute Form“ 1985/86. Kreatives Textildesign für den Raum - Funktion und Ästhetik. Darmstadt 1986, S. 33



Kikuchi, Kouji

* 1965

Textildesignstudium in der Webereiabteilung des Othanka Institut für Textildesign, gleichzeitig Tätigkeit in einer Stickereifirma. Mehrere Jahre im Textilbereich von Towa Textile Co. beschäftigt, dann eigenes Studio. Im „Internationalen Design-Jahrbuch 1993/94“ mit einem Stoffentwurf vertreten.

Lit.: Sípek, Borek (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1993/94. München 1993, S. 165



Kindt-Larsen, Tove und Edvard

* 1906/ * 1901, Dänemark; Architekten.

Ausbildung an der Kunstakademie Kopenhagen, Architekturklasse. Seit 1945 Partner als Architekten. Edvard K.-L.: Direktor der Kunsthandwerksschule Kopenhagen von 1945-53. Gemeinsame Entwürfe für Möbel, Silber und Glas. Stoffdruck-Entwürfe für Gabriel, Sønderjysk Tæppefabrik und Brødrene Volkerts Fabriker (Tove K.-L.). Gestaltung der Jahresausstellung der Københavns Snedkerlaugs seit 1943 (Edvard K.-L.). Ausstellungen im In- und Ausland: Mailänder Triennalen; „The Arts of Denmark“, USA, 1960/61; „Design in Scandinavia“ USA, 1954-57; „Formes Scandinaves“, Lourve, Paris 1958; „Neue Form aus Dänemark“, Bundesrepublik Deutschland 1956-59. Arbeiten angekauft vom Kunstindustriemuseum Kopenhagen und dem Louisiana-Museum Kopenhagen. 1964/65 Entwurf für einen Dekorationsstoff („Oresund“) für Gabriel, Dänemark.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963; Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 60s Decorative Art. Köln 2000, S. 320



Kivalo, Inka

* 23.3.1956, lebt in Helsinki; Designerin für Textilien und Metallkunst.

1977 Studium Photographie an der University of Industrial Design, Helsinki; 1979-85 Studium Textilgestaltung. 1988 Studium Metallkunsthandwerk; seit 1985 freischaffende Designerin. Zahlreiche Ausstellungen seit 1981. 1984 „Kalevala“-Textilwettbewerb (2. Preis), 1986 „Kalevala Koru“-Designwettbewerb (4. Preis). Arbeiten im finnischen Museum of Industrial Art, zwei Stoffe in der Neuen Sammlung, München. („Artificial Flower“, 1987; „Arvoitus“, 1988)

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 327; Girke-Filip, Susanne S.: Internationales Textildesign: die Zeit von 1960-1990. Seine Wechselbeziehung zwischen Architektur und Gesellschaft. In: Textilarbeit + Unterricht 4/1996, S. 177, Abb. 20



Klapper, Ursula

1955-1960 Textilstudium an der Hochschule für Bildende und Angewandte Kunst Berlin-Weißensee. Tätigkeit für die Firmen Kurt Tannenhauer, Braunsdorf/Sachsen, für Lieder & Fischer, Zwickau, und für die VEB Gardinen- und Dekowerke, Zwickau. Entwerferin im Zentralen Musterbüro der VVB Baumwolle, Langenfeld/Vogtland, im Modeinstitut der DDR, im VEB Plauener Gardinen, im VEB Tapetenfabrik Coswig, im VEB Plauener Spitze und in den Vereinigten Papierfabriken Heidenau. Entwürfe für gewebte und bedruckte Stoffe, Papier- und Textiltapeten, Farbgestaltung für Stoffe und Tapeten. Seit 1962 Ausstellungsteilnahme im In- und Ausland, 1982 Einzelausstellung in Berlin durch den Verband Bildender Künstler der DDR. 1984 Auszeichnung „Gutes Design“ des Amts für Industrielle Formgestaltung AIF für die Textiltapetenkollektion „Klassik“. 1988 Auszeichnung „Gutes Design“ der Leipziger Messe für die Textiltapetenkollektion „Dresden“. Nachweisbar: Kleiderstoff, 1968/69 (Druckstoff); Dekorationsstoff, 1972 (Druckstoff).

Lit.: Internationales Design Zentrum Berlin e.V. (Hrsg.): Design im Portrait. Neue Bundesländer und Berlin. Berlin 1994, S. 53



Klein, Karl

Ende der 1970er Jahre Entwerfer für Fuggerhaus, Augsburg. Dekorationstoff „Futura, Nr. 2886-10“, 1979, in der Neuen Sammlung, München.

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 282



Klesser-Hansen, Luise

Um 1968 Stoffentwurf („Raute, Dessin 50622“) für JAB Josef Anstoetz, Bielefeld, der bei Taunus Textildruck, Oberursel, bedruckt wurde.

Lit.: Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 26



Klint, Vibeke

* 1927, Dänemark; Weberin.

Ausbildung an der Kunsthandwerksschule Kopenhagen bei Gerda Henning, an der Gobelinschule in Aubusson und bei Jean Lurçat, Frankreich. Seit 1952 eigene Werkstatt (Gerda Hennings Eft.). Stoffentwürfe für C. Olsens Cotil-Kollektion. Ausstellungen: Triennalen Mailand; „The Arts of Denmark“, USA, 1960/61; „Formes Scandinaves“, Lourve, Paris 1958; Neue Form aus Dänemark, Bundesrepublik Deutschland 1956-59. 1957 Anfertigung von Teppichen für das Egmont-H.-Petersen-Kollegium in Kopenhagen nach Entwürfen von William Scharff. Stoffe für das Rathaus Taarnby nach eigenen Entwürfen. Arbeiten angekauft von den Kunstindustriemuseen Kopenhagen und Drontheim und vom Louisiana-Museum. Lunning-Preis 1960.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb. 37, 42, 43, 76, 155



Klomp, Maryan

* Niederlande

Studium an der Akademie für Industrie-Design in Eindhoven. Arbeiten als Textil- und Teppichdesignerin. 1974 Managerin und Designerin von Wikkel, einer kleinen, unabhängigen Firma für Freizeitkleidung bzw. für die diesem Unternehmen angeschlossene Firma Zeebra, Hersteller von bedruckten Stoffen. Vertreten auf der Ausstellung neuer Textilien „Colour/Light/Surface“ im Cooper-Hewitt Museum, New York, 1990.

Lit.: Colchester, Chloë: The new textiles. Trends and traditions. London 1991



Kluck, Eleanor und Henry (Hank)

USA; Textildesigner.

1946 Gründung der gemeinsamen Firma Elenhank Designers; hauptsächlich Handdruck und Handfilmdruck. Nachweisbar: Einrichtungsstoff, 1946/47, Linoleum-Block-Druck auf Leinen.

Lit.: Schoeser, Mary: Fabrics and Wallpapers. Twentieth-Century Design. New York 1986, S. 86



Knoll, Florence, geb. Shust (oder Schust)

*1917 in Michigan/USA.

Nach frühem Tod der Eltern adoptiert vom finnischen Architekten Eliel Saarinen. Studium an der Architectual Association in London und an der Cranbrook Academy of Art, an der zu dieser Zeit Eliel Saarinen lehrte. Abschluss am Illinois Institute of Technology, Chicago wo Mies van der Rohe seit 1938 Direktor der Architekturabt. war. Tätigkeit in mehreren Architektenbüros in New York. Ab 1943 Zusammenarbeit mit Hans Knoll; 1946 Gründung der gemeinsamen Firma Knoll Associates Inc. und Heirat mit Hans Knoll. Nach seinem Unfalltod 1955 Übernahme des Konzerns und Weiterausbau, seit 1952 war Florence Knoll bereits künstlerische Leiterin des Unternehmens, außerdem war sie Teilhaberin von „Knoll Associates Inc.“, „Knoll Textiles Inc.“ und „Knoll International“. Verkauf der Knoll-Firmen.

Lit.: Architektur und Wohnform. 59. Jg., 1950/51; 60. Jg., 1951/52; Maenz, Paul: Die 50er Jahre. formen eines jahrzehnts. Köln 1987 (3. Auflage); Votteler, Arno (Hrsg.): 125 Jahre Knoll: vier Generationen Sitzmöbel-Design. Stuttgart 1990; Günther, Sonja: Die fünfziger Jahre. Innenarchitektur und Wohndesign. Stuttgart 1994



Knudtzon, Annelise

* 1914, Norwegen; Textilkünstlerin.

Ausbildung an der Staatl. Handwerks- und Kunstindustrieschule Oslo und der Webschule in Dalarna. Zusammenarbeit mit Maija Kansanen. Seit 1946 eigene Werkstatt. Mitarbeit an der Herstellung wollener Vorhang- und Möbelstoffe bei Røros Tweed seit 1958. Später spezialisiert auf Rya-Teppiche in Zusammenarbeit mit dem Maler Knut Rumohr. Ausstellungen im In- und Ausland. Nachweisbar: drei Einrichtungsstoffe, 1950er Jahre, spätestens 1961, für Røros Tweed, Norwegen.

Lit.: Hård af Segerstad, Ulf: Skandinavische Gebrauchs-kunst. Frankfurt am Main 1961, S. 65; Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb. 26, 55, 176



Koch, Mogens

* 1898, Dänemark; Architekt.

Ausbildung an der Kunstakademie Kopenhagen, Architekturklasse. Studienreisen in die meisten europäischen Länder, sowie nach USA und Mexiko. 1934 eigenes Zeichenbüro in Kopenhagen. Seit 1950 Professor an der Kunstakademie. Möbelentwürfe; Stoffentwürfe für seine Frau Ea Koch (z.B. für das Thorvaldsen-Museum, Kopenhagen). Entwürfe für Lampen, Silbergerät und Stoffe für restaurierte dänische Kirchen. Ausstellungen: Mailänder Triennalen, „Formes Scandinaves“, Louvre, Paris 1958; „The Arts of Denmark“, USA, 1960/61. Arbeiten angekauft vom Kunstindustriemuseum Kopenhagen und dem Nationalmuseum Stockholm. Zahlreiche Veröffentlichungen in der dänischen Fachpresse. 1948 erschien sein Buch „Moderne dansk Kunsthaandværk“.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963



Kölbel, Sigrid

Mitte der 1950er Jahre Entwürfe für Dekorationsstoffe.

Lit.: Die Kunst und das schöne Heim, 54. Jg., 1956, S. 199; 55. Jg., 1957, S. 471



Konttinen, Juhani

1972/73 Entwurf für einen Druckstoff.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 70s Decorative Art. Köln 2000, S. 463



Könes, Irmgard

In den 1950er Jahren Studium in an der Textilingenieurschule Krefeld, Klasse Druckgestaltung. Dort Entwurf eines Seidendruckstoffes ( Dreifarbendruck auf Seide).

Lit.: Textilingenieurschule Krefeld (Hrsg.): 75 Jahre Färbereischule Krefeld. Krefeld 1958, S. 57



Kopp, Ernst

Um 1960 Entwürfe für Stoffe, die bei Taunus Textildruck, Oberursel bedruckt wurden und z.T. selbst von dem Entwerfer vertrieben wurden.

Lit.: Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 19



Koszura, Walburga

1952 mit einem Entwurf für einen Dekorationsstoff („Ziselur“) am Pausa-Wettbewerb/Landesgewerbeamt Stuttgart beteiligt.

Lit.: Die Kunst und das schöne Heim, 51. Jg., 1953, S. 262



Kramer, Walter

1954/55 Entwurf eines Druckstoffes.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 294



Krauer, Walter

1957/58 Entwurf eines Druckstoffes („Bric-a-Brac“).

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 306



Kukkasjärva, Irma

* 1941

Studium vermutlich an der Kunsthochschule Helsinki, anschließend freiberufliche Designerin, Entwürfe für finnische und schwedische Firmen. Einrichtungsberaterin für finnische Hotels und Restaurants sowie für die Neubauten des finnischen Parlamentsgebäudes. Textilkunstobjekte für Hotels und öffentliche Gebäude. Ihre Werke befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen wie die der Stadt Angers, Frankreich und im Museum für moderne Kunst in Kioto, Japan. Um 1978 Lektorin an der Kunsthochschule und an der Universität Helsinki. Beteiligung an vielen Ausstellungen im In- und Ausland, sowie an der VII. Internationalen Biennale der Tapisserie in Lausanne.

Lit.: Textilkunst international, Jg. 1978



Kumagai, Minouru

Japan; Preisträger „Bundespreis Gute Form“ 1985/86 für Aste Möbelstoffweberei Eislingen, Fils.

Lit.: Rat für Formgebung (Hrsg.): Bundespreis „Gute Form“ 1985/86. Kreatives Textildesign für den Raum - Funktion und Ästhetik. Darmstadt 1986



Kummer, Irmgard

8. Platz beim Wettbewerb der Firma Pausa mit dem Entwurf eines Dekorationsstoffes.

Lit.: Heimtex, 4. Jg., Heft 6, 1952, S. 23



Kunigk, Hildegard

1952 mit einem Entwurf („Ciudad“) für einen Dekorationsstoff am Pausa-Wettbewerb/ Landesgewerbeamt Stuttgart beteiligt.

Lit.: Die Kunst und das schöne Heim, 51. Jg., 1953, S. 260



KUNSTFLUG

Designergruppe, gegründet 1982 (in Düsseldorf) von Heiko Bartels, *1947; Hardy Fischer, *1949; Charly Hüskens, *1944 und Harald Hullmann, *1946.

Präsentation eines Sessels mit bedrucktem „Umhang“ (1985) in der Ausstellung „Gefühlscollagen. Wohnen von Sinnen“, Düsseldorf 1986

Lit.: Albus, Volker; Feith, Michel; Lecasta, Rouli; Schepers, Wolfgang und Schneider-Esleben, Claudia (Hrsg.): Gefühlscollagen. Wohnen von Sinnen. Köln 1986; Busch, Bernd, Leuschel, Klaus Stefan, Oehlke, Horst: Design-Entwicklungen in Deutschland. Bonn 1992



Kunz

Professor

Um 1954 Entwurf für einen Dekorationsstoff für die Gesellschaft für Elbersdrucke.

Lit.: In: Heimtex, 7. Jg., Heft 8, 1955, S. 62-64; 73



Kupetz, Andrej

Berlin; Textildesigner.

1994 zusammen mit Heike Huster und Jürgen Reichert („Karoni“-Stoffe bzw. -Entwürfe) Entwurf einer exklusiven Stoffkollektion („Extra Virgine“) für Taunus-Textildruck.

Lit.: design report, Heft 10, 1994



Kupferoth, Elsbeth

* 29.10.1920 in Berlin; Graphikerin, Textilentwerferin.

1937-41 Studium an der Textil- und Modeschule Berlin bei Maria May und Erna Hitzberger. Bis 1945 Mitarbeit im Deutschen Modeinstitut bei Maria May. Ab 1945 freie Graphikerin. Arbeiten für Heinz Schulze-Varell, außerdem für Pausa, die Vereinigten Werkstätten, Uni-Textilgesellschaft München und Gilde in Hamburg. Tapetenentwürfe für Rasch und Marburger Tapeten. In der zweiten der 1950er Jahre auch Entwurfsarbeit für die Göppinger Kaliko- und Kunstleder-Werke (Göppinger plastics). 1956 Gründung des Textil-Verlags Kupferoth-Drucke (zusammen mit ihrem Mann). 1989 Verkauf der Firma und Arbeit als freie Künstlerin. Ausstellungsbeteiligung: 1949 Werkbund-Ausstellung in Köln mit Druckstoffen für die Firma Pausa, 1954 Ausstellung „Werkkunst in Deutschland“ in Reykjavik, 1956 Ausstellung „Vorhang und Tapete“ des Landegewerbeamtes Baden-Württemberg. Stoffe u.a. im Victoria & Albert-Museum, London. 1970/71 Entwürfe für Druckstoffe („Corvara“ und „Cristallo“).

Lit.: Architektur und Wohnform, 57. Jg., Heft 6, 1949, S. 128; Jg. 61, 1952/53, Anhang zu Heft 6, S. 28; Jg. 63, 1954/55, S. 222, 223; Jg. 64, 1955/56, S. 160, 161; Die Kunst und das schöne Heim, 51. Jg., 1953, S. 261, 262, 264; 53. Jg., 1955, S.70; Magnum, Heft 12, 1957 (Werbeanzeige); Heft 23, April 1959, S. 58; Neppert-Boehland, Maria: German Textiles. Leigh-on-Sea 1955, Abb. 51; Olligs, Heinrich (Hrsg.): Tapeten. Ihre Geschichte bis zur Gegenwart (Bd. 3). Braunschweig 1969, S. 334, 344; Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 20; Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 232, 310; Thönnissen, Karin: Die dritte Haut. Vom Wohnen und Gestalten, In: Die nützliche Moderne, Katalog Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster 2000, S. 156-158; Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 70s Decorative Art. Köln 2000, S. 453; Beder, Jutta: „Zwischen Blümchen und Picasso“ Textildesign der fünfziger Jahre in Westdeutschland. Münster 2002, S. 69-71, 187-193;



Abb.: Dessin ‚Sorrent’ Anfang 1950er Jahre, Druckstoff: PAUSA AG (Thönnissen, S. 146)