Home

Forschungsprojekte

Publikationen

Vita

Bibliographie zu Kleidung und Mode

Lexikon der Textildesigner

       Lexikon der Textildesigner 1950 - 2000

 

Prof. Dr. Jutta Beder

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Jacobsen, Arne

* 1902 in Kopenhagen, + 1971 in Kopenhagen; Architekt und Designer.

Maurerlehre; Studium bis 1927 an der Königlichen Akademie der Künste in Kopenhagen, Architekturklasse. Nach experimentellen Arbeiten (ein Haus der Zukunft, rund, mit einer Landefläche für Helikopter, 1929), wurde Jacobsen einer der führenden Architekten Skandinaviens. 1943-1945 Aufenthalt in Schweden, danach wieder in Dänemark, wo er zahlreiche Bauten realisierte; daneben mehrere Auslandsaufenthalte. Jacobsen, der viele internationale Architekturwettbewerbe gewann, zählte zu den führenden Baumeistern seiner Zeit und verfolgte die Ausführung seiner Projekte bis ins Detail; das SAS-Hotel in Kopenhagen z.B. wurde nach Jacobsens Plänen bis hin zu Türklinken und Aschenbechern gestaltet. Jacobsen gilt als Funktionalist mit puristischer Disziplin und wird - als Designer - oft mit amerikanischen Architekten verglichen, z.B. mit Charles Eames. Professor an der Kunstakademie Kopenhagen. Neben Bauten wie dem SAS-Hotel in Kopenhagen, Wohnhäusern, Schulen, Fabriken, Ausstellungsgebäuden, Sporthallen entwickelte Jacobsen Beleuchtungskörper, Silberwaren und Möbel für die dänische Industrie, die heute noch gebaut werden, z.B. Stapelstühle aus Schichtholz. 1956/57 mit Entwürfen beteiligt an der Kollektion „Skandinavischer Akkord“ der Göppinger Kaliko- und Kunstleder-Werke (göppinger plastics). Textilentwürfe für Graucob, Aug. Millech und C. Olsens Cotil-Kollektion. Ausstellungen im In- und Ausland: Triennale Mailand, „The Arts of Denmark, USA 1960/61; „Neue Form Dänemark“, Bundesrepublik Deutschland 1956-59; „Formes Scandinaves“, Louvre, Paris; „Design in Scandinavia“, USA 1954-57; Triennale Mailand 1957: Grand Prix. Arbeiten angekauft von den Kunstindustriemuseen Kopenhagen und Drontheim, vom Metropolitan Museum of Art, New York, vom Kunstgewerbemuseum Zürich etc. 1953/54 Entwürfe für zwei Einrichtungsstoffe („Trapez“, „Collier“) für Graucob Textiles, Dänemark.

Lit.: Magnum, Heft 12, 1957, Werbeanzeige; Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb. 157, 159, 322, 324; Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 290



Jakhelin, Elise

* 1909, Norwegen; Textilkünstlerin.

Ausbildung an der Staatl. Industrieschule für Frauen, Oslo und an der Kunstfachschule Stockholm. Vor 1939 Leiterin einer Webereiwerkstatt in Bilbao, Spanien. Seit 1948 eigene Werkstatt. Unterricht in der Versuchswerkstatt der Staatl. Industrieschule für Frauen, Oslo. Regelmäßige Ausstellungen im In- und Ausland.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb. 176



Jakob

Um 1966 Entwurf eines Stoffes („Lunaria, Dess. 4607“) für Ernst Kopp, der bei Taunus Textildruck, Oberursel, bedruckt wurde.

Lit.: Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 25



Jakobsen, Dorte Østergaard

* 1957, Dänemark.

1984 Abschluss am College of Arts and Crafts, Kopenhagen. Für zwei Jahre Mitglied der Textil-Gruppe Emballage, anschließend für ein Jahr Lehrtätigkeit bei Milan Polytechnic, Italien. Partner Möbelgruppe Alive Design mit dem Industrie Designer Jakob Berg. Ausstellungen in Dänemark, Schweden, Deutschland und Italien.

Lit.: Sapper, Richard (Hrsg.): Das Internationale Design-Jahrbuch 1998/99. Schopfheim 1998, S. 167



Jakubauskas, Feliksas

* 1949, Litauen.

1974-1976 Studium an der Lithuanian Acadamy of Arts in Vilnius. 1976-1980 Ausbildung im Tapestry Department of the Acadamy of Applied Arts in Budapest, Ungarn. Ausstellungen: Einzelausstellungen in Litauen und Norwegen; u.a. Internationale Textilausstellung „Visions-Convergence“ in Minneapolis, USA, 1994 und „Graz ITS“ in Graz, Österreich. Arbeiten befinden sich im Museum von Vilnius. Stoffentwürfe im „Internationalen Design-Jahrbuch“ von 1998/99.

Lit.: Sapper, Richard (Hrsg.): Das Internationale Design-Jahrbuch 1998/99. Schopfheim 1998, S. 148-151



Jansen, Ute

Studium in Bremen und Hamburg, u.a. bei Prof. Margret Hildebrand. 1961/62 Entwurf für einen Druckstoff („Fontella“) für Taunus Textildruck, Oberursel. Um 1965 Entwurf eines Dekorationsstoffes („Themse“) mit passender Tapete für die Sonderkollektion „edition e“ der Firma Kopp & Cie, Oberursel, in Zusammenarbeit mit der Marburger Tapetenfabrik. Druckstoffe „Tula, Dess. 4393“, und „Adnotam, Dess. 5949“ für Taunus Textildruck, Oberursel.

Lit.: Architektur und Wohnform, Jg. 74, 1966, S. 152; Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 24, 30; Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 60s Decorative Art. Köln 2000, S. 307



Jarvis, Gwenfred

Mitte der 1950er Jahre Entwurf für einen Einrichtungsstoff („Magnolia“, Filmdruck auf schwerem Baumwollsatin) für Henry Nathan & Co Ltd, Großbritannien. 1959 vom Design Center London für einen bedruckten Einrichtungsstoff für Liberty ausgezeichnet.

Lit.: Johnston, Dan: A survey of furnishing fabrics. In: Design, Nr. 104, 1957, S. 28, Abb. 4



Jasper, W.

Um 1960 Entwurf für einen Dekorationsstoff („Island, Dessin Nr. 8501“) für die Süddeutsche Spinnweber GmbH, Echterdingen/Württ.

Lit.: Architektur und Wohnform. Jg. 68, 1960, S. 149



Jess, Margarete (oder Margareta)

In den 1960er Jahren Entwürfe für Stoffe für DeWeTex, die bei Taunus Textildruck, Oberursel, bedruckt worden sind.

Lit.: Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 21



Johanson, Lars (oder Iars)

Designer

1956/57 mit Entwürfen an der Kollektion „Skandinavischer Akkord“ der Göppinger Kaliko- und Kunstleder-Werke (göppinger plastics) beteiligt.

Lit.: Magnum, Heft 12, 1957 (Werbeanzeige)



Johnsen, Eli Marie

* 1926, Norwegen; Weberin.

Ausbildung an der Staatl. Industrieschule für Frauen, Oslo und der Kunstfachschule Stockholm. Unterricht in Formgebung. Innenausstattung der Gamlebyen-Schule 1959-60. Ausstellungen im In- und Ausland und mehrere Preise in norwegischen und schwedischen Wettbewerben. Um 1960 Entwurf für eine Tischdecke (Damast), angefertigt unter Anleitung von Eli Marie Johnsen und Ragnhild Tretteberg, Statens Kvinnelige Industriskole, Norwegen.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb. 122, 126, 174, 175, 177, 204, 351



Johnson, J.

1957/58 Entwurf für einen Druckstoff („Astrid“).

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 304



Jörgens, Fred

Stoffentwerfer für „WK-Textil“ (ca. 1969 – 1976).

1978 Leiter des Entwurfsateliers von „WK-Textil“ (gegr. 1965), einem Tochterunternehmen des WK-Verbandes. Anfang der 1970er Jahre Entwürfe für Dekorationsstoffe für Interlübke. In den 1970er Jahren Stoffentwürfe für Taunus Textildruck.

Lit.: Wichmann, Hans: Aufbruch zum neuen Wohnen. Deutsche Werkstätten und WK-Verband (1898-1970). Ein Beitrag zur Kultur unseres Jahrhunderts. Herausgegeben vom WK-Institut für Wohnkultur unter Förderung der Erwin-Hoffmann-Stiftung. Basel und Stuttgart 1978, S. 345, 347, 352; Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 33, 34, 36



Jové, Angel (oder Joge)

Spanien; Maler und Kunstlehrer.

Tätigkeit als Schauspieler, Art Director und Bühnenbilder, außerdem Tätigkeite als Textil- und Beleuchtungsdesigner. In den 1980er Jahren Entwürfe für Dekorationsstoffe, u.a. ein Entwurf für Transtam, Spanien, der in das „Internationale Design-Jahrbuch“ 1989/90 aufgenommen wurde.

Lit.: Tuquets Blanca, Oscar (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1989/90. München 1989, S. 164; Bellini, Mario (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1990/91. München 1990, S. 165



Juel, Annette

* 1934, Dänemark.

Ausbildung an der Kunsthandwerksschule Kopenhagen bis 1954. Arbeiten ausgestellt auf der Triennale Mailand 1960.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb. 165



Jung, Dora

* 1906, Finnland, Textildesignerin.

Ausbildung an der Kunstindustrieschule Helsinki. Seit 1932 eigene Werkstatt. Stoffdruckentwürfe für Tampella, Tammerfors. Verschiedene Stipendien, u.a. American Scandinavian-Foundation 1958. Ausstellungen im In- und Ausland seit 1932: Paris 1937 (Goldmedaille), Triennale Mailand 1951-60 (Grand Prix 1951, 1954, 1957), „Design in Scandinavia“, USA, 1954-57; „Formes Scandinaves“, Lourve, Paris 1958; „Finlandia“, Finnische Ausstellung in Zürich, Amsterdam, London 1961. Einzel- und Gruppenausstellungen: mit Gunnel Nymann in Helsinki 1938, 1947; Göteborg, Oslo, Berlin und Drontheim 1948; Stockholm 1948; mit Kaj Franck und Bertel Gardberg Göteborg 1955; Kopenhagen 1956; Helsinki 1957. Vertreten im Kunstindustriemuseum Drontheim und Kopenhagen, Museum of Modern Art und Cooper Museum, New York, Hess. Landesmuseum Darmstadt, Röhsska Göteborg.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb. 123-125, 127, 181, 182, 344, 408; Dictionnaire International Des Arts Appliqués et du Design, Paris 1996, S. 314



Jutrem, Arne Jon

* 1929, Norwegen; Kunsthandwerker und Maler.

Ausbildung an der Staatl. Handwerks- und Kunstindustrieschule Oslo und der Fernand-Léger-Akademie, Paris. Seit 1950 Designer bei Hadelands Glassverk, außerdem Entwürfe für Stoffdrucke, Kupferwaren und Keramiken. Dekorationsentwürfe in England und Norwegen. Ausstellungen und Preise im In- und Ausland seit 1950.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963



Jutzi, Herbert

1973/74 Entwurf für einen Druckstoff für Ernest Schürpf & Co. AG, Schweiz.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 70s Decorative Art. Köln 2000, S. 468