Home

Forschungsprojekte

Publikationen

Vita

Bibliographie zu Kleidung und Mode

Lexikon der Textildesigner

       Lexikon der Textildesigner 1950 - 2000

 

Prof. Dr. Jutta Beder

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Gabetti, Roberto

* 29.11.1925 in Turin; Architkt, Designer, Professor.

Architekturstudium an der Universität in Turin (Diplom 1949); später Ordinarius an der dortigen Architekturfakultät. Seit 1952 gemeinsames Büro mit Aimaro Isola, dem auch Giorgio De Ferrari, Luciano Re, Enrico Moncalvo und Guido Drocco angehörten. Neben ihren Bauten, u.a. 1952 Palazzo della Borsa, Turin (mit G.Raineri), 1969-74 Centro Residenzale Olivetti in Ivrea, konzpierten Gabetti und Isola auch Ausstellungsarchitekturen, u.a. 1960 die „New Designs in Italia Furniture Show“ in Mailand und 1962 die Ausstellung „Fashion-Style-Manners“ in Turin. Das Büro entwarf seit Beginn der fünfziger Jahre Möbel, Beleuchtungskörper, Beschläge und Armaturen sowie Teppiche und Textilien. Ein Teppich (1970) in der Neuen Sammlung, München.

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 264



Gahlert, Walter

1952 beim Wettbewerb der Firma Pausa Gewinner des 2. Preises für den Entwurf eines Dekorationsstoffes.

Lit.: Neue Muster für gedruckte Vorhangstoffe. In: Heimtex, 4. Jg., Heft 6, 1952, S. 22



Gandolini, Jole

* 7.10.1927 in Bergamo; Textilentwerferin (Atelier in Mailand).

Seit 1957 als Weberin tätig. 1958 Gründung der eigenen Firma „Texital“. Zur Gewinnung von Entwürfen Zusammenarbeit mit bekannten italienischen Architekten und Designern wie Giò Ponti, Gae Aulenti, Tobia Scarpa u.a. Teilnahme an der Mailänder Triennale und Design-Ausstellungen. Seit 1980 Entwürfe für Dekorationsstoffe und Tapeten für Firmen in Deutschland (u.a. Fuggerhaus, Augsburg), Japan und USA. Ein Bezugsstoff („Herakles, Nr. 3867/23“, 1984/85) in der Neuen Sammlung, München.

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 314



Gärtner, Sabine

1987/88 Beteiligung an dem “Projekt Ferienstoff“ als Aufgabe innerhalb des Fachbereichs Gestaltung an der Fachhochschule Hamburg (Prof. Wolf Bauer).

Lit.: Textilkunst international, Heft 3, September 1988, S. 154



Gaston, Daniela

Um 1988 Entwurf für einen Stoff, der aufgenommen wurde in das „Internationale Design-Jahrbuch 1989/90“.

Lit.: Tuquets Blanca, Oscar (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1989/90. München 1989



Gaylore, Jenny

Um 1987 Entwürfe für Einrichtungsstoffe, die durch Sasha Waddell, London, vermarktet wurden. Nachweisbar: ein Druckstoff, vermutl. 1980er Jahre.

Lit.: Sanderson, Kylie (Hrsg.): British Fabrics. An illustrated sourcebook of textiles, lace, trimmings, rugs and carpets. New York 1988, S. 59



Gentleman, David

Um die Mitte der 1950er Jahre Entwurf für einen Einrichtungsstoff („Essex Coast“) für Edinburgh Weavers.

Lit.: Johnston, Dan: A survey of furnishing fabrics. In: Design, Nr. 104, 1957, S. 33, Abb. 20



Geyer-Raack, Ruth Hildegard

* 16.6.1894 in Nordhausen/Harz, + 19.3.1975 in Berlin; Innenarchitektin, Wandmalerin, Entwerferin.

1920 und 1921 Teilnahme an Sommerkursen des Bauhauses in Weimar. Schülerin Bruno Pauls an den Vereinigten Staatsschulen für freie und angewandte Kunst in Berlin; in den 1920er und 1930er Jahren wiederholte Studienaufenthalte in Paris. Seit 1924 eigenes Atelier in Berlin, dort Entwürfe von Stoffen und Tapeten für DeWeTex, Rasch u.a. 1926 gemeinsam mit B. Paul Umbau des Richmodi-Hausen in Köln, 1931 Leitung der IRA (Internationale Raumausstellung in Köln), Entwürfe für Textilien und Tapeten (u.a. „Geyer-Raack-Sonderkarte“ der Firma Strauven, Bonn). 1955 Veröffentlichung des Buches: Möbel und Raum, Berlin 1955.

Lit.: Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 1, 16; Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990; Günther, Sonja: Die fünfziger Jahre. Innenarchitektur und Wohndesign. Stuttgart 1994



Giacon, Massimo

Im „Internationalen Design-Jahrbuch 1997/98“ mit einem Tapetenentwurf vertreten.

Lit.: Mendini, Alessandro (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1996/97. Schopfheim 1996, S. 169



Giandelli, Gabriella

Im „Internationalen Design-Jahrbuch 1996/97“ mit einem Stoffentwurf für Memphis Milano srl vertreten.

Lit.: Mendini, Alessandro(Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1996/97. Schopfheim 1996, S. 168



Abb.:Dessin ‚India’ 1996/97 (Menidni, S. 168)

Giauque, Elsie

Zürich

Um 1949 750 Entwürfe für Vorhang-/bzw. Gardinenstoffe, damit vertreten auf der der Ausstellung „Die gute Form“, Zürich 1950.

Lit.: Die Kunst und das schöne Heim, 49. Jg., 1950/51, S. 104



Gibb, Louise

Im „Internationalen Design-Jahrbuch 1996/97“ mit einem Stoffentwurf für Bolgheri Franchise (für Memphis Milano srl) vertreten.

Lit.: Mendini, Alessandro (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1996/97. Schopfheim 1996, S. 168



Gibson, Frank R.

Um 1951/52 Entwürfe für zwei Einrichtungsstoffe („Eroica“, „Daphne“) für Morton Sondour Fabrics Ltd.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 278, 281



Girard, Alexander

Architekt

In den 1950er Jahren Entwürfe für Stoffe und Tapeten. 1965/66 Entwürfe für Dekorationsstoffe („January“, „Tristripe“ und „Diamonds“) für Hermann Miller Textiles, USA. Weiter nachweisbar: Vier Dekorationsstoffe, eine Tapete

Lit.: Die Kunst und das schöne Heim, 57. Jg., 1959, S. 384, 386, 387, 394; Schoeser, Mary: Fabrics and Wallpapers. Twentieth-Century Design. New York 1986, S. 95; Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 60s Decorative Art. Köln 2000, S. 328



Giraud, Jean Marie

In den 1950er Jahren Stoffentwürfe, Taunus-Textildruck, Oberursel.

Lit.: Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 10, 14, 21



Gislev, Erna

1962/63 Entwürfe für zwei Druckstoffe („Fagelkvitter“, „Cassandra“). Weiter nachweisbar: „Glad Påsk“, 1964/65; „ Hjärter“, 1965/66; „Bali“, 1966/67.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 60s Decorative Art. Köln 2000, S. 312, 323, 329, 330



Glazer

Um 1950 Entwurf für einen Stoff („Sonate“) für die Weberei Frittlingen Alber & Co., Frittlingen/Rottweil. Zwei Dekorationsstoffe („Madrid“ und „Maxim“) auf der Ausstellung deutscher Dekorationsstoffe und Tapeten im Victoria & Albert Museum, London, 1955.

Lit.: Neppert-Boehland, Maria: German Textiles. Leigh-on-Sea 1955, Abb. 57; Heimtex, 7. Jg., Heft 6, 1955, S. 20,22



Glynn-Smith, Juliet

1965/66 Entwürfe für zwei Druckstoffe („Prince of Quince“, Jackanapes“) für Conran Fabrics Ltd, England.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 60s Decorative Art. Köln 2000, S. 328



Goodman, Nuala

* 1962, Dublin.

Studium am National College of Art and Design, Diplom 1984. Kurze Zusammenarbeit mit Sottsass Associati in Italien. Entwirft Modekollektionen für die wichtigsten Boutiquen in Italien; Tätigkeit als Designerin für Alessi und Swatch. Gelegentlich Zusammenarbeit mit Marianna Kennedy und James Howett in London. 1995 Serie „sculptural paintings“, Teil der Ausstellungen in Dublin und Mailand.

Lit.: Sapper, Richard (Hrsg.): Das Internationale Design-Jahrbuch 1998/99. Schopfheim 1998, S. 168



Gordon, Joanna

* 1967 in Großbritannien.

Studium am West Surrey College of Art and Design. Entwürfe für Einrichtungstextilien für den Innenarchitekten „Interior designer“ Mark Brazier Jones. Vertreten auf der Ausstellung „Image and Object“ 1990.

Lit.: Colchester, Chloë: The new textiles. Trends and traditions. London 1991



Gorman, Donna

* 14.11.1959; Designerin.

Studium an der Universität von Boston, Photo-Journalismus, Kommunikationswissenschaften und Design. Als Textilentwerferin u.a. für die Firma Marimekko, Helsinki, tätig. Druckstoff „Kukkasaari – flower island“, 1987, in der Neuen Sammlung, München.

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 322



Götte, Julika

1978 Entwurf für einen Dekorationsstoff für den VEB Plauener Gardine Plauen, Teil der Diplomarbeit an der Hochschule Burg Giebichenstein. (Prof. Irmgard Glauche)

Lit.: Burg Giebichenstein (Hrsg.): 75 Jahre Burg Giebichenstein 1915 bis 1990. Beiträge zur Geschichte.Leipzig o.J., S. 217, Abb. 576



Graf, Birgitta

* 1933, Schweden; Textildesignerin.

Ausbildung an der Handwerkerverbandsschule Göteborg, der Otte-Sköld-Malerschule, Stockholm, der Académie Julian und der Académie de la Grande Chaumière, Paris. Seit 1955 bei der AB Elsa Gullberg, Stockholm. Stoffdrucke im Nationalmuseum Stockholm.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb. 139



Grant, Duncan

Um 1951/52 Entwurf für einen Einrichtungsstoff (“Buttons and Bows”) für George Henderson Textiles Ltd.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 279



Gråsten, Viola

* 8.1.1910 in Keuru/Tavastehus, Finnland; Textilentwerferin.

Nach dem Studium an der Konstindustriella Läroverket (Kunstinsdustrieschule) in Helsinki Ausbildung in Frankfurt (1937) und Kopenhagen (1946). 1938-44 Mitarbeiterin der Finska Handarbetets Vänner. 1945 Mitarbeiterin bei der AB Elsa Gullberg. 1945-56 Mitarbeiterin bei der Nordiska Kompaniets Textilkammare Stockholm. Von 1945 bis 1955 künstlerische Entwürfe für die Nordiska Kompaniets. 1956 bis 1973 künstlerische Leiterin der Abteilung Textil-Mode bei Mölnlycke Väfveri. In der zweiten Hälfte der 1950er Jahre Designerin in freier Mitarbeit für Tidstrands Yllefabriks, Sågmyra und Kasthalls Mattfabrik. Zahlreiche Auszeichnungen: Goldmedaille auf der Weltausstellung Paris 1937, Goldmedaille bei den Triennalen 1951 und 1957; Diplôme d’Honneur; Gregor-Paulsson-Statuette 1959. Arbeiten u.a. im Nationalmuseum Stockholm, in Museen in Helsinki, Drontheim, Kopenhagen, München und New York. Ausstellungen im In- und Ausland seit 1937. 1961/62 Entwurf eines Druckstoffes („Radja“) für Mölnycke Väfveri AB, Schweden. Weiter nachweisbar: Druckstoffe „Oomph“, 1950er Jahre; „Betula“, 2. Hälfte der 1950er Jahre; „Korgpil“, 1957; „Hasel“, 1958; „Korgfläta“, 1962/63; „Törnrosa“, 1966/67; „ohne Titel“, 1969.

Lit.: European trade: Furnishing fabrics. In: Design, Nr. 127, 1959, S. 49; Hård af Segerstad, Ulf: Skandinavische Gebrauchskunst. Frankfurt am Main 1961, S. 73; Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb. 143, 149, 302; Boman, Monica (und das Schwedische Institut Stockholm sowie das Design Zentrum Berlin) (Hrsg.): Design Art. Schwedische Alltagsform zwischen Kunst und Industrie. Berlin 1988, S. 88; Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 247; Dictionnaire International Des Arts Appliqués et du Design, Paris 1996, S. 253; Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 60s Decorative Art. Köln 2000, S. 306, 313, 331



Gray, Eileen

* 9.8.1879 in Enniscorthy, Irland, + 28.11.1976 in Paris; Architektin, Innenarchitektin, Entwerferin.

1898 Besuch der Slade School in London. 1902 Übersiedlung nach Paris, dort Studium an der Akadémie Colarossi und an der Académie Julien sowie bei dem japanischem Lackmaler Sugarawa. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg kaufte der Courutier und Kunstsammler J. Doucet einige Lackmöbel von ihr. 1919-22 Entwurf einer Wohnung für die Modistin S. Talbot. 1922 Eröffnung der Galerie Jean Désert zum Verkauf ihrer Möbel, Paravents und Lampen. Entwürfe für Wohnhäuser, u.a. in Roquebrune, „E-1027“ (1927-29) und in Castellar (1932-34). Zahlreiche Arbeiten werden in Italien, Deutschland und Frankreich erneut hergestellt.

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990; Dictionnaire International Des Arts Appliqués et du Design, Paris 1996, S. 255



Greaves, Melanie

In den 1980er Jahren Entwürfe für Warner & Sons. 1985 wurde ein Entwurf („Flower Dance“) von ‚House & Garden‘ preisgekrönt.

Lit.: Schoeser, Mary: Fabrics and Wallpapers. Twentieth-Century Design. New York 1986, S. 81



Greaves Lord, Sally

* 1957 in Großbritannien.

Studium am West Surrey College of Art und Royal College of Art, London. 1983 Textildesign für Powell Tuck, Conner und Orefelt. 1985 „creative director“ für Issey Miyake in Großbritannien.

Lit.: Colchester, Chloë: The new textiles. Trends and traditions. London 1991



Greenwood, Fiona

Großbritannien

Um 1987 Leiterin des Design-Studios von Fox & Floor, London. 1986 Gewinnerin des Design Council Award für einen Entwurf eines Einrichtungstoffes aus Wolle mit 3D-Effekt.

Lit.: Sanderson, Kylie (Hrsg.): British Fabrics. An illustrated sourcebook of textiles, lace, trimmings, rugs and carpets. New York 1988



Greiner-Rhomberg, Ulrike

* 26.7.1941 in Dornbirn, Österreich; Textilentwerferin.

Ausbildung zur Textildesignerin an den Akademien in Stuttgart und Paris. 1965-69 als freischaffende Designerin für Textilien und Tapeten in New York, seit 1970 bei der Pausa AG als Entwerferin und Kollektionsgestalterin für Dekorations- und Kleiderstoffe tätig. Mehrere Designpreise im In- und Ausland. Druckstoff „Locarno, Nr. 234“, 1985, in der Neuen Sammlung München.

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 315



Grieder, Heidi

Schweiz

In den 1950er Jahren Entwürfe für Dekorationsstoffe. Eigene Herstellung in Handmalerei.

Lit.: European trade: Furnishing fabrics. In: Design, Nr. 127, 1959, S. 47



Grierson, Ronald

1953/54 Entwurf für einen Einrichtungsstoff (“All Square”).

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 291



Grimsmo, Tor

vermutl. Norwegen

Um 1967/68 Tätigkeit als Dessinateur für Möbelbezugsstoffe für O.A. Devolds Sønner A/S, Langevag, Norwegen. Ausstellung der Möbel auf der zweiten Skandinavischen Möbelmesse in Kopenhagen und Malmö 1968.

Lit.: Architektur und Wohnform, Jg. 76, 1968



Groag, Jacqueline

Mitglied der „Society of Industrial Artists“. 1952/53 Entwurf für einen Dekorationsstoff für Calico Printers Association Ltd, England. 1953/54 Entwurf für einen Druckstoff für David Whitehead Ltd, England. Weitere Stoffe nachweisbar. Ein Einrichtungsstoff in der Sammlung des Victoria and Albert Museums, London.

Lit.: MacCarthy, Fiona: All things bright and beautiful. Design in Britain 1830 to today. London 1972, Abb. 208; Hinchcliffe, Frances: Fifties Furnishing Fabrics. = The Victoria and Albert Colour Books. New York 1989, Tafel 26; Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 285, 298, 301



Abb.: Dekorationsstoff 1950er Jahre, David Whitehead (Hinchcliffe, Taf. 26)

Gröndal, Susan

Um 1950/51 Entwurf für einen Druckstoff (“Town planning”) für Licium.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 269



Gröpper, Sylvia

1985/86 „Bundespreis Gute Form“ als Nachwuchsdesignerin für Entwürfe für Rollos und Dekorationsstoffe

Lit.: Rat für Formgebung (Hrsg.): Bundespreis „Gute Form“ 1985/86. Kreatives Textildesign für den Raum - Funktion und Ästhetik. Darmstadt 1986



Grundell, Susanne

Schweden

Anfang der 1970er Jahre Mitbegründerin der Gruppe „Die Zehn“.

Lit.: Förlag, Raster; Wickmann, Kerstin: Ten Swedish Designers. Printed Patterns. Stockholm 2001, S. 17, 31, 36, 43, 61, 73



Gubern, Silvia

Um 1987 Stoffentwurf („Harare“) für Transtam, Spanien, im „Internationalen Design-Jahrbuch 1988/89“; Dekorationsstoffe „Yukaton“ und „Ciorofila“, im „Internationalen Design-Jahrbuch 1989/90“.

Lit.: Isozaki, Arata (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1988/89. München 1988, S. 180; Tuquets Blanca, Oscar (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1989/90. München 1989, S. 165



Guermonprez, Trude

Entwürfe in den 1940er Jahren für De Ploeg.

Lit.: ploegstoffen. Niederländische Textilien von 1923 bis heute. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1990



Gulbrandsen, Inger

* 1932, Norwegen.

Ausbildung an der Staatl. Handwerks- und Kunstindustrieschule Oslo; Werkstatt- und Fabrikpraxis in Holland. Studienreisen in Dänemark, Finnland, Schweden. Seit 1953 eigene Werkstätte für handbedruckte Stoffe. In allen norwegischen Ausstellungen angewandter Kunst vertreten seit 1953.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb.177-79



Gullberg, Bengt-Johan

* 1919, Schweden; Innenarchitekt.

Ausbildung in Stoffdruck, Weberei und Möbelfabrikation bei Karl Mathsson, Värnamo. Studium an der Technischen Hochschule Stockholm. 1945-53 Mitarbeiter der AB Elsa Gullberg, Stoffe und Einrichtungsgegenstände. Designs zur Herstellung von Standardküchen, Stoffen und Beleuchtungskörpern. Ausstellungen: 1945 und 1949 in Stockholm; in London und Brüssel; 1955 in Helsingborg, außerdem in verschiedenen Städten Schwedens.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb. 92



Gullberg, Elsa

* 1886, Schweden; Textilkünstlerin und Produktionsleiterin.

Webereilehre in ihrem Heimatort Skåne. Praxis in Metallarbeiten und Teppichweberei. 1903-07 Ausbildung an der Kunstfachschule Stockholm. 1907-17 Leiterin der Föreningen för Svensk Hemslöjds prøvanstalt og møbeltegnestue und Svenska Slöjdföreningens förmedlingsbyrå. Ab 1927 eigene Firma für Stoffdrucke und Einrichtungsgegenstände, die sie 1955 ihren Kindern übergab. Ausstellungen und Organisation von Ausstellungen im In- und Ausland seit dem Ersten Weltkrieg. Vertreten im Nationalmuseum Stockholm, in Göteborg, im Metropolitan Museum, New York, im Victoria & Albert Museum, London, im Kunstindustriemuseum in Kopenhagen etc. Innenausstattung zahlreicher öffentlicher Gebäude in Schweden etc.: Konzerthaus Stockholm, Rathaus Göteborg, Stadttheater Malmö, King’ s College Chapel, Cambridge. 1924 Medaille „Litteris et Artibus“.

Lit.: Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/Zürich 1963, Abb.138



Günthert, Renate

Modedesignerin („Rena Lange“) und Textildesignerin. 1992 erste Kollektion von Wohnaccessoires.

Lit.: Ambiente, Heft 12, Dezember 1992



Guyatt, Richard

Um die Mitte der 1950er Jahre Entwurf für einen Einrichtungsstoff („Bullrushes“) für Sanderson Fabrics, London.

Lit.: Johnston, Dan: A survey of furnishing fabrics. In: Design, Nr. 104, 1957, S. 28, Abb. 5