Home

Forschungsprojekte

Publikationen

Vita

Bibliographie zu Kleidung und Mode

Lexikon der Textildesigner

       Lexikon der Textildesigner 1950 - 2000

 

Prof. Dr. Jutta Beder

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Aagaard Andersen, Gunnar

In der 2. Hälfte der 1950er Jahre Entwurf für einen Bezugsstoff aus Wolle (webgemustert) für Unika Væv., Dänemark.

Lit.: European trade: Furnishing fabrics. In: Design, Nr. 127, 1959, S. 48



Abele, Fred

In der 1. Hälfte der 1950er Jahre Studium an der Textilingenieurschule Krefeld. Dort im Rahmen der Ausbildung in der Meisterklasse für Textilkunst unter Georg Muche Entwurf eines Kleiderstoffes.

Lit.: Textilingenieurschule Krefeld (Hrsg.): 100 Jahre Textilingenieurschule Krefeld. Krefeld 1955, S. 118



Abild, Helle

* 1964 oder 1965 in Dänemark.

Studium an der Designskole und der königlichen Akademie in Kopenhagen (Abschluß 1989). Tätigkeit als freie Textildesignerin, u.a. in London, seit 1992 in den USA. Experimente mit neuen Techniken und Technologien im Stoffentwurf. Stoffe (Unikate) in den Internationalen Design-Jahrbüchern von 1990/91, 1992/93, 1994/95, 1996/97.

Lit.: Colchester, Chloë: The new textiles. Trends and traditions. London 1991; Bellini, Mario (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1990/91. München 1990, S. 155; Putman, Andrée (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1992/93. München 1992, S. 147; Arad, Ron (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1994/95. München 1994, S. 162/163; Mendini, Alessandro (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1996/97. Schopfheim 1996, S. 169



Abb.: Dessin ‚Nature’ 1996/97, Unikat (Mendini, S. 169)

Adler, Ruth

Um 1951/52 Entwurf für einen Einrichtungsstoff (“Cuneiforms”), der bei Edward C. Schnee handbedruckt wurde. Weiter nachweisbar: sechs Einrichtungsstoffe in den 1950er Jahren.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 277, 286, 296, 301



Aebi, André

1985/86 im Design-Team „Creation Baumann“; Preisträger „Bundespreis Gute Form“ 1985/86. Lehrer an der Schule für Gestaltung in Basel.

Lit.: Rat für Formgebung (Hrsg.): Bundespreis „Gute Form“ 1985/86. Kreatives Textildesign für den Raum - Funktion und Ästhetik. Darmstadt 1986, S. 19



Ahlgren, Brita

1961/62 Entwurf für einen Webstoff für AB Claes Håkansson, Schweden.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 60s Decorative Art. Köln 2000, S. 305



Ahlmann, Lis

* 1894 Dänemark, Weberin.

Ausbildung bei Gerda Henning. Eigene Werkstatt seit 1933. Seit 1953 künstlerische Beraterin der Textilfirma C. Oleson, Kopenhagen. Zusammenarbeit mit dem Möbel-“Architekten“ Børge Mogensen. Vertreten auf allen größeren Ausstellungen dänischen Kunsthandwerks im In- und Ausland: Triennale Mailand, Design in Scandinavia, Neue Form aus Dänemark, Bundesrepublik Deutschland 1956-59, Formes Scandinaves, Louvre, Paris 1958, The Arts of Denmark, USA 1960-61. Arbeiten angekauft vom Kunstindustriemuseum Kopenhagen.

Lit.: Hård af Segerstad, Ulf: Skandinavische Gebrauchskunst. Frankfurt am Main 1961, S. 61; Zahle, Erik (Hrsg.): Skandinavisches Kunsthandwerk. München/ Zürich 1963, Abb. 45, 48, 71, 150, 151, 382; Dictionnaire International Des Arts Appliqués et du Design, Paris 1996, S. 21



Airikka-Lammi, Anneli

* 20.10.1944 in Tampere (Finnland); Malerin, Graphikerin, Entwerferin für Plakate, Textilien, Konfektionsmode u.a.

Nach dem Studium am Institute of Industrial Arts in Helsinki zweijährige Arbeit in einer Werbeagentur. Zugleich Beginn ihrer Tätigkeit als freischaffende Entwerferin für verschiedene Textilhersteller in Europa, USA und Japan. Zusammenarbeit mit den finnischen Firmen Finlayson, Helenius, Tampella (Chefdesignerin 1981-85) und Kangastus (seit 1986). Einzelausstellungen u.a. 1983 in den Galeries Lafayette, Paris und 1985 im Confectiecentrum Amsterdam. 1982 Finnish Textile Artist of the Year. Drei Dekorationsstoffe in der Neuen Sammlung München („Seitti, Farbe 7268/12”, 1980, „Purje, Nr. 6294 462001”, 1980, „Paviljonki, Nr. 6559 47733-012“, 1981).

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 286 und 293



Abb.:Dessin ‚Purje’ 1980, Druckstoff: Tampella / Finnland (Wichmann S. 286)

Albanese, Flavio

* 28.9.1951 in Mossano/Vicenza; Designer.

Seit 1980 Zusammenarbeit mit dem Einrichtungshaus Driade; Entwürfe für Möbelstoffe für die Firmen Montanari und Lanerossi, Gestaltung von Innenräumen, Beteiligung an Bühnenbildentwürfen für das Theater „La Fenice“ und die Veranstaltung „L’Autunno Musicale“ in Como. 1983 Vorlesungen über Design am Art Institute in Chicago; 1984 Vorträge an der Ecole Politecnique in Lausanne. Im „Studio Albanese“ Zusammenarbeit mit Franco Albanese; architektonische Aufgaben seit 1987, z.B.: Planung des Polytechnikums in Palermo, Neugestaltung der Piazza Mateotti in Vicenza (mit Rob Krier); seit 1988: Erweiterung des Polytechnikums in Padua (Bibliothek), Erneuerung der Plätze in Thiene, der neuen Ladenkette Trussardi in Paris, Mailand und Rom. Drei Bezugsstoffe in der Neuen Sammlung München („Badoer, Var. 2002“, 1986; „Prassitele, Var. 2010“, 1986; „Malcontenta, Var. 2007“, 1986).

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 320



Albeck, Pat

In den 1960er Jahren Stoff- oder Tapetenentwürfe im englischen Sprachraum. 1966/67 Entwurf für einen Druckstoff für Cavendish Textiles Ltd, England.

Lit.: Schoeser, Mary: Fabrics and Wallpapers. Twentieth-Century Design. New York 1986, S. 89; Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 60s Decorative Art. Köln 2000, S. 330



Albers, Anni (geb. Fleischmann)

* 12.6.1899 in Berlin; Weberin, Textilentwerferin, Graphikerin.

1922-30 Studium am Bauhaus in Weimar und Dessau bei Paul Klee, Georg Muche und Gunta Stölzl. 1925 Heirat mit Josef Albers. 1930-33 Leitung der Weberei des Bauhauses und freiberufliche Webarbeiten in Dessau und Berlin. 1933 Emigration in die USA und Ruf an das neu eröffnete Black Montain College in North Carolina. Lehrtätigkeit dort bis 1949, daneben auch an anderen Universitäten in den USA, Europa und Japan. Entwurf sowohl von Unikaten als auch Stoffen für die maschinelle Produktion, z.B. 1959 für Knoll und 1978 für Sunar. 1961 u.a. Auszeichnung mit der Medaille für Kunsthandwerk des American Institute of Architecture, mehrere Ehrendoktorwürden. Arbeiteten u.a. im Museum of Modern Art, New York, Kunstgewerbemuseum Zürich und Bauhaus-Archiv, Berlin.

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990; Dictionnaire International Des Arts Appliqués et du Design, Paris 1996, S. 23



Alcopley, Lewin

Entwürfe in den 1950er Jahren für De Ploeg.

Lit.: ploegstoffen. Niederländische Textilien von 1923 bis heute. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1990, S. 38



Aldridge, John

Um 1940 Entwürfe für Einrichtungsstoffe, u.a. ausgestellt bei der 1. Ausst. des Colour, Design und Style Center, 1940. Lit.: Schoeser, Mary: Fabrics and Wallpapers. Twentieth-Century Design. New York 1986, S. 77



Alphen, Rij Van

Entwürfe in den 1980er Jahren für De Ploeg.

Lit.: ploegstoffen. Niederländische Textilien von 1923 bis heute. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1990, S. 31



Alphen, Tiny Van

Entwürfe in den 1960er Jahren für De Ploeg.

Lit.: ploegstoffen. Niederländische Textilien von 1923 bis heute. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1990, S. 26



Ambasz, Emilie

* in Argentinien, Architekt, Designer.

Stoffentwürfe für Nichii Department Stores, Japan: aufgenommen in das „Internationale Design-Jahrbuch 1990/91“.

Lit.: Bellini, Mario (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1990/91, München 1990, S. 162/163



Andreae, Christoph (Atelier)

In den 1960er Jahren Stoffentwurf für Taunus Textildruck, Oberursel, ansonsten Stoffentwürfe für die eigene Firma.

Lit.: Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 23, 24, 29, 30



Anton-Moseler, Roswitha

1950 in Gutenthal/Hunsrück; Designerin.

Von 1969-74 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Seit 1974 freischaffende Designerin für Heimtextilien, Tapeten und Wandfliesen. Zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, (u.a. Bundespreis „Gute Form“ 1985/86) für einen Dekorationsstoff für Taunus Textildruck und für einen Möbelbezugsstoff für Aste Möbelstoffweberei. Zwei Bezugsstoffe („California, Farbe 27-150“ 1985 und „Caesar, Farbe 21-110“ 1986) in der Neuen Sammlung München.

Lit.: Rat für Formgebung (Hrsg.): Bundespreis „Gute Form“ 1985/86. Kreatives Textildesign für den Raum - Funktion und Ästhetik. Darmstadt 1986; Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, S. 318



Arai, Junichi

* 1932 in Kiryu City, der japanischen Präfektur Gunma.

Aufgewachsen in der traditionellen Weberstadt Kiryu. In den 1950er Jahren Entwicklung einer neuen Technik zur Herstellung und webtechnischer Verarbeitung von Metallgarnen. Textildesigner und -produzent, spezialisiert auf skulpturale, stark druchstrukturierte Gewebe. Er hat Issey Miyake, Comme des Garçons und führende japanische Designer beliefert. Während der 1980er Jahre (bis 1987) eigenes Unternehmen („Anthologie“), bestehend aus einem Netz kleiner Webereien und Ausrüstern im Gebiet um Kiryu. Ab 1987 Partner von Reiko Sudo im Unternehmen „Nuno“.1961 auf der Grand Fair of Synthetic Fibres ausgezeichnet mit dem Preis des japanischen Ministers für Industrie und auswärtigen Handel. Seit 1987 Ehrenmitglied der Royal Designers für Industry, Großbritannien. Entwürfe in den Internationalen Design-Jahrbüchern von: 1988/89 (Stoffkollektionen unter dem Namen Arai Creation Systems); 1989/90 (um 1988 entstandene Stoffentwürfe für Nuno, Japan); 1990/91 (Stoffentwürfe für Nuno); 1992/93; 1993/94 (Stoff für K.K. Arai Creation Systems); 1995/96 (Stoff für Itozen, Japan und Jovian Christie Inc., Japan, sowie mit handgefertigten Unikaten und Kleinserien für Kay Tay Co); 1996/97“. Ausstellungen in Japan und den USA. Mitte der 1990er Jahre Ausstellung „Textile of the World“ im Saint Louis Art Museum. Ständige Ausstellungen im Fashion Institute of Technology, USA. Arbeiten in den Sammlungen des Victoria and Albert Museums in London, des Cooper-Hewitt Museums in New York und des finnischen Museums für Angewandte Kunst, außerdem vertreten im Museum of Art, Rhode Island, in der School of Design, USA, und im Okawa Museum, Kiryu, Japan.

Lit.: Isozaki, Arata (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1988/89, München 1988. S. 172/173; Tuquets Blanca, Oscar (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1989/90. München 1989, S. 186/187; Bangert Verlag (Hrsg.): Design der 80er Jahre. München 1990, S. 163-166 und 170/171; Bellini, Mario (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1990/91. München 1990, S. 158/159; Colchester, Chloë: The new textiles. Trends and traditions. London 1991; Putman, Andrée (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1992/93. München 1992, S. 154; Sípek, Borek (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1993/94. München 1993, S. 170; Nouvel, Jean (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1995/96. München 1995, S. 163-166; Mendini, Alessandro (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1996/97. Schopfheim 1996, S. 161



Archer, Helen

England; Textildesignerin.

1995 Studium Textildesign an der Loughborough University School of Art and Design. Verwendung von Techniken wie Drucken, Prägen; Hitze-behandelte Textilien. 1995 Beteiligung an der New Designers Show in London.

Lit.: Braddock, Sarah E; O’Mahony, M.: techno-textiles, London 1999, S. 2, 82, 87



Abb.: Dessin ‘3D’s‘ 1995 (Braddock, S. 87)

Armfield, Sally E.

Australien

Im „Internationalen Design-Jahrbuch 1988/89“ mit einem Entwurf für einen Möbelstoff („Swan River Pea“, Gouache auf Papier).

Lit.: Isozaki, Arata (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1988/89. München 1988, S. 174



Ashley, Bernard

Mitte der 1950er Jahre Entwurf für einen Druckstoff für Vorhänge für die Firma Ashley Mountney, Großbritannien.

Lit.: Die Kunst und das schöne Heim, 55. Jg., 1957, S. 272



Atkinson, Nigel (oder Atkonson)

* 1964, Großbritannien.

Studium Textildesign an der Winchester School of Art. Entwürfe für Innenraumgestaltung führender Architekten und Modedesigner, z.B. Nigel Coates, Issey Miyake, Martine Sitbon und Romeo Gigli. Seit 1989 auch Entwürfe für Meterware für Jamison Print, Padgett and Grey, London. 1996 Biennale, Florence; 1997 Eröffnung von Nigel Atkinson Interior Textiles.

Lit.: Colchester, Chloë: The new textiles. Trends and traditions. London 1991; Braddock, Sarah E; O’Mahony, M.: techno-textiles, London 1999, S. 78



Atkinson, Rosemary

Winchester, England; Entwerferin von Einrichtungsstoffen aus Seide mit eigener Herstellung.

1985 Gewinnerin des House & Garden IDDA Decorex Young Designers Scheme.

Lit.: Sanderson, Kylie (Hrsg.): British Fabrics. An illustrated sourcebook of textiles, lace, trimmings, rugs and carpets. New York 1988



Aust, Rushton

1981 Abschluß des Studiums am Royal College of Art, London, mit dem Magistertitel. Aufträge (Stoffdesign) von Habitat und (Kostümstoffe) für die englische Nationaloper. Ausstellungen in verschiedenen Design-Zentren; vertreten z.B. auf der „Style `86“ im Londoner Olympia, im Handwerks- und Volkskunstmuseum, Los Angeles, auf den Weihnachtsausstellungen zeitgenössischer und angewandter Kunst in London, 1987 und 1988.

Lit.: Bellini, Mario (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1990/91. München 1990, S. 171 (Anhang)



Awatsuji, Hiroshi

* 1929 in Kyoto, Japan, + 1995. Textildesigner.

Bis 1950 Studium am City College of Fine Arts, Kyoto. Tätigkeit als Textildesigner für Kanegafuchi Spinning Company (jetzt Kanebo). 1958 Gründung eines eigenen Designstudios; seit 1964 Zusammenarbeit mit der Textilfirma Fuije. Zu seinen wichtigsten Auftragsarbeiten gehörten Stoffe für den japanischen Regierungspavillon auf der Expo`70 und Teppiche für die Hotels Kelo Plaza und Ginza Tokyu. (Wandteppiche für die Hotels Keio Plaza und Ginza Tokyo). 1971 Erhalt des Mainichi Industrial Design Award. 1972 Japan Interior Designer’s Association Award. 1978 Silver Award in Industrial Arts, Third Textile Triennale (Todz, Polen). 1980 vertreten auf der Ausstellung ‘Japan Style’ im Victoria and Albert Museum, London und auf der Ausstellung ‘Design Since 1945’ im Philadelphia Museum of Modern Art, Pennsylvania, 1983. Beteiligung an der 1980er „Japan Style“-Ausstellung in Philadelphia. 1988 Berufung als Professor an die Kunsthochschule Tama und Gründung des eigenen Herstellungsunternehmens „Awa“. 1992 Auszeichnung mit dem Outstanding Award beim 3. Internationalen Textildesignwettbewerb in Kyoto und der Goldmedaille der 38. ID Annual Design Review (USA). Stoffe in den Internationalen Design-Jahrbüchern von 1989/90, 1990/91, 1992/93, 1993/94, 1995/96, 1996/97.

Lit.: Isozaki, Arata (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1988/89. München 1988, S. 182; Tuquets Blanca, Oscar (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1989/90. München 1989, S. 159-161; Bangert Verlag (Hrsg.): Design der 80er Jahre. München 1990; Bellini, Mario (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1990/91. München 1990, S. 156/157; Colchester, Chloë: The new textiles. Trends and traditions. London 1991; Putman, Andrée (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1992/93. München 1992, 156/157; Sípek, Borek (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1993/94, München 1993. S. 164/165; Arad, Ron (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1994/95. München 1994, S. 214; Nouvel, Jean (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1995/96. München 1995, S. 169; Mendini, Alessandro (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1996/97. Schopfheim 1996, S. 160; Dictionnaire International Des Arts Appliqués et du Design, Paris 1996, S. 51; Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 70s Decorative Art. Köln 2000, S. 472



Abb.: Dessin’Fuman’ 1992/93, Bezugsstoff: Fujie Textile / Japan (Putman, S. 156/7)

Axén, Gunilla

Schweden

Textilentwürfe aus den 1960er Jahren. Bekannt wurde ein Druckstoff („Moln“, Wolken) von 1967. Anfang der 1970er Jahre Mitbegründerin der Gruppe „Die Zehn“.

Lit.: Boman, Monica (und das Schwedische Institut Stockholm sowie das Design Zentrum Berlin) (Hrsg.): Design Art. Schwedische Alltagsform zwischen Kunst und Industrie. Berlin 1988; Girke-Filip, Susanne S.: Internationales Textildesign: die Zeit von 1960-1990. Seine Wechselbeziehung zwischen Architektur und Gesellschaft. In: Textilarbeit + Unterricht 4/1996, S. 172; Förlag, Raster; Wickmann, Kerstin: Ten Swedish Designers. Printed Patterns. Stockholm 2001, S. 11, 39, 71, 79, 89, 103, 117



Atelier de la Victoire

In den 1970er Jahren Stoffentwurf („Mikado, Dessin 7251“, 1974 (Druckdatum)) für Wellmann, der bei Taunus Textildruck, Oberursel, bedruckt wurde.

Lit.: Printed by Taunus Textildruck. 30 Jahre Textildruck in Deutschland am Beispiel einer Firma. Ausst.Kat. des Deutschen Textilmuseums Krefeld, 1983, S. 35